Malereien des Augenblicks

Die Stiftung Haus Serena zeigt Bilder von Menschen mit Demenz. Vielfältige Ausdrucksformen und Motive zeigen ungewohnte Sichtweisen. Die ausgestellten Bilder geben Einblick in die innere und äussere Erlebniswelt von Menschen mit Demenz.

Datum 18.08.2017 - 15.09.2017
Exportieren ICS-Export

Die Bilder, die im GenerationenHaus während 4 Wochen ausgestellt werden, sind im begleiteten Malen entstanden. Dieses lässt den Malenden viele Freiräume für den oft intuitiven Ausdruck ihrer Gedanken, Erlebnisse und Erfahrungen. Die Maltherapie findet in der Regel einmal wöchentlich in kleinen Gruppen oder einzeln statt. Das Malen in der Gruppe ermöglicht den Teilnehmenden einen ungezwungenen Kontakt untereinander und eröffnet ihnen einen speziellen Zugang zu ihren Gefühlen, Erlebnissen und Erinnerungen..

Die Stiftung Haus Serena möchte mit der Ausstellung MALEREIEN DES AUGENBLICKS die Wertschätzung und das Verständnis gegenüber Menschen mit Demenz fördern. Demenz ist eine Herausforderung für die Betroffenen, für nahestehende Personen, die Gesellschaft, die Medizin sowie die Betreuungs- und Gesundheitseinrichtungen.

MALEREIEN DES AUGENBLICKS soll jedermann, Alt und Jung, Angehörige von Menschen mit Demenz, Pflege- und Betreuungspersonen und andere Interessierte zum Staunen und Verweilen anregen. Die Ausstellung dokumentiert, dass Malen eine kreative, sinnvolle und therapeutisch wirksame Tätigkeit der Klientinnen und Klienten der Stiftung Haus Serena ist.

 

aktuelles
  • 29.06.2017
    Veränderungen gibt es nur, wo es Berührungen gibt...
    Seit Ende Juni lädt eine Kunstinstallation, die ...
    Veränderungen gibt es nur, wo es Berührungen gibt...
    Weiterlesen
  • 29.05.2017
    Hinter den Kulissen
    Er kennt jede Ecke des Burgerspitals: Nikos ...
    Hinter den Kulissen
    Weiterlesen