"barriereFREIwillig" - Benevol-Forum zur integrativen Freiwilligenarbeit

benevol web.JPG

Die Zahl Freiwilliger mit speziellen Bedürfnissen wächst. Seien es Zugewanderte, die vor Sprachbarrieren stehen oder IV-Bezügerinnen und -bezüger. Bei letzteren ist die Palette sehr breit, es gibt psychische, mentale und körperliche Besonderheiten, die es zu berücksichtigen gilt. Neuste Untersuchungen zeigen, dass für Menschen beider Gruppen ein freiwilliges Engagement einen grossen Gewinn bedeutet. Aber auch die Einsatzorganisationen profitieren, indem sie langjährig engagierte Freiwillige gewinnen, die bisher unerkannte Tätigkeitsfelder eröffnen. Das Forum soll klären, welche integrative Freiwilligeneinsätze es bereits im Raum Bern bestehen und welche Voraussetzungen es braucht, um neue zu kreieren.

Mitwirkende:
- Romualdo Ramos, Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention, Universität Zürich
- Daniela Weissmüller – Freiwilligen Koordinatorin, Universitäre Psychiatrische Dienste Bern
- Özcan Ates – Freiwilliger und Interessensvertreter von Menschen im Rollstuhl

Nach einem Inputreferat und einer Podiumsdiskussion folgen Gruppenarbeiten, das Forum endet mit einer gemeinsamen Schlussrunde. Der anschliessende Apéro bietet Raum für den individuellen Fach- und Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden.

Anmeldung bis am 8. September unter info@benevolbern.ch oder 031 312 2 312

Datum 09.09.2015 16:30 - 19:00
Ort Bubenbergsaal, 3. Stock, Berner GenerationenHaus, Bahnhofplatz 2, 3011 Bern
Exportieren ICS-Export
aktuelles
  • 20.10.2017
    Datenschutz für Anfänger
    Surfen ohne zu viele private Daten Preis zu ...
    Datenschutz für Anfänger
    Weiterlesen
  • 19.09.2017
    «Viele Junge überrascht, dass fast alles Politik ist»
    Eine Knieverletzung zwang Frédéric Mader dazu, ...
    «Viele Junge überrascht, dass fast alles Politik ist»
    Weiterlesen