Weltfriedenswoche mit RadioChico

Publiziert: 23.09.2015
IMG_2773.JPG

Kaya im Gespräch mit Alexander Tschäppät

Anlässlich des Weltfriedenstages am 21. September hat RadioChico eine Weltfriedenswoche organisiert. Während der ganzen Woche senden sie nun live aus dem Treppenhaus des Berner GenerationenHauses im Burgerspital. Hier wird mit Toleranz und Miteinander ein kleiner Beitrag zum Weltfrieden geleistet.

Kaya ist 19 Jahre jung und absolviert momentan ihr einjähriges Praktikum bei RadioChico, bevor sie im nächsten Jahr die Handelsmittelschule beginnt.

Think Positive! Das ist das Motto von RadioChico – die jungen Moderatorinnen und Moderatoren produzieren Sendungen, welche vor allem junge Erwachsene ansprechen, aber natürlich auch als Inspiration für alle Generationen dienen sollen.

Am Dienstagvormittag während der Weltfriedenswoche telefonierte Kaya mit Shreya Jani aus Delhi, Indien. Shreya Jani trägt den Titel «one of the 1000 peace women». Das Gespräch war das bisherige Highlight der Friedenswoche für Kaya. Doch die Woche ist noch lange nicht zu Ende, ein volles Programm wartet darauf, von Ihnen gehört oder live im Berner GenerationenHaus im Burgerspital besucht zu werden.

Während wir das Interview mit Kaya führen, geht das Tagesprogramm schon weiter. Der nächste Interviewpartner ist zur Stelle, um Kayas Frage nach der persönlichen Auffassung von Weltfrieden zu beantworten. Hören Sie die Sendungsbeiträge online, wenn Sie erfahren möchten, was der Stadtpräsident, Alexander Tschäppät, Kaya geantwortet hat.

«Peace is not the absence of conflict but the ability to deal with it creatively. Working towards building a society which is mindful, just, free, compassionate and equal has been my life's mission and path.» – Shreya Jani

Kayas persönlicher Weltfrieden besteht aus gegenseitigem Respekt und Toleranz zwischen den Völkern und Religionen.

aktuelles
  • 27.04.2017
    Ein Thema, zwei Gäste
    Eine neue Veranstaltungsreihe hat im Februar ...
    Ein Thema, zwei Gäste
    Weiterlesen
  • 22.03.2017
    Innovage – Auch im Alter «no öpis bewege»
    Wandern, lesen und Enkelkinder hüten – ja gerne, ...
    Innovage – Auch im Alter «no öpis bewege»
    Weiterlesen