Der Schreibdienst von Benevol

Publiziert: 01.10.2015
tibet.png

Jeden Dienstag- und Freitagnachmittag findet im Berner GenerationenHaus der Schreibdienst von Benevol Bern statt. Unterstützt werden Personen welche Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben und deshalb auf externe Hilfe beim Schreiben und Verstehen angewiesen sind.

Der Schreibdienst von Benevol wird von Freiwilligen geleistet und ist kostenlos. Es ist keine Voranmeldung nötig. Deswegen kommt es an manchen Tagen zu richtigen Anstürmen in den Gängen des Berner GenerationenHauses.

Während der Wartezeit trafen wir ein junge Frau, welche vor drei Jahren aus dem Tibet in die Schweiz gekommen ist. Trotz diversen Sprachkursen ist sie noch unsicher mit offiziellen Dokumenten. Nun möchte sie ihre Wohnung kündigen und entwirft zusammen mit einer freiwilligen Mitarbeiterin von Benevol eine rechtsgültige Kündigung.

Initiiert wurde das Projekt Schreibdienst von Benevol nach einer Umfrage bei diversen Berner Organisationen. Es stellte sich heraus, dass viele Menschen in der Stadt auf Hilfe beim Verfassen von offiziellen Schriftstücken angewiesen sind. Nicht jeder hat Freunde oder Familie in der Nähe, welche helfen können. Vergangenen April durfte der Schreibdienst bereits sein 10-jähriges Jubiläum feiern – und es werden sicherlich noch viele Jahre folgen.

aktuelles
  • 29.05.2017
    Hinter den Kulissen
    Er kennt jede Ecke des Burgerspitals: Nikos ...
    Hinter den Kulissen
    Weiterlesen
  • 27.04.2017
    Ein Thema, zwei Gäste
    Eine neue Veranstaltungsreihe hat im Februar ...
    Ein Thema, zwei Gäste
    Weiterlesen